Allgemein,  Leistungssport

Erfolgreiche Teilnahme am Deutschlandpokal der Junioren I B Latein

Eigentlich finden die deutschen Meisterschaften im Latein immer im Winter statt. Durch die Entwicklungen in der Pandemie hat sich die ausrichtende TSA im VfL Pinneberg entschieden, die Meisterschaften auf dieses Maiwochenende zu verlegen. Schon vor Monaten wurde dafür die Rübekamphalle in Pinneberg reserviert. Alles war vorbereitet, doch kurzfristig hat sich die Lüftung der Halle in den Ruhestand verabschiedet und die Halle wurde gesperrt. Aus diesem Grund musste schnell ein neuer Austragungsort gefunden werden. Ein großer Dank geht an die Abteilung Tanzen im FTSV Fortuna, die ihren Saal in Elmshorn zur Verfügung stellte.

Auch zwei junge Brandenburger Paare freuten sich auf ihre Teilnahme und machten sich mit ihren Eltern und Trainern auf den Weg in den sonnigen Norden. Insgesamt 20 Paare starteten mit dem Ziel, den Deutschlandpokal für sich zu gewinnen. Artem Zheida und Evelina Bar (Elegance Potsdam) tanzten sich souverän durch die Vorrunde und das Semifinale. In einem spannenden Finale belegten sie einen tollen fünften Platz. Auch das zweite Paar Max und Jessica Diemke (Elegance Potsdam) konnte mit seiner guten Tanzleistung die Wertungsrichter*innen überzeugen und erreichte das Semifinale.

Der Vorstand des LTV Brandenburg ist sehr stolz auf Euch und gratuliert herzlich zu diesen schönen Ergebnissen!

Artem, Evelina, Jessica und Max

Foto: privat