Allgemein,  Leistungssport

Weitere gute Ergebnisse für Brandenburger Jugendpaare bei den nationalen Lateinmeisterschaften

Auch bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren II B und der Jugend A waren Brandenburger Paare vertreten. Die Startfelder waren um eingies größer als beim Deutschlandpokal der Junioren I B. Bei beiden Meisterschaften kämpften jeweils 42 Paare um den Sieg.

Gestern haben Frederik Hoffmann und Fenia von Hoch (TSC Take it easy Königs Wusterhausen) trotz guter Tanzleistung knapp die 24er Runde verpasst. Am Ende teilten sie sich den 26./27. Platz.

Auch für Richard Kutscher und Caroline Böck (Elegance Potsdam) hieß es heute, alles abzurufen. Die Konkurrenz war stark. Die Beiden konnten sich bis in die 24er Runde tanzen und belegten den 23. Platz.

Foto: privat

Der Vorstand des LTV Brandenburg ist stolz auf die Paare und gratuliert herzlich zu den erzielten Ergebnissen.