Herzlich willkommen!

Aktuelle Mitteilung der Präsidenten des LTV Brandenburg und des LTV Berlin:

Verschiebung der Landesmeisterschaften in den November

Liebe Tanzsportler in Berlin und Brandenburg,

in der aktuellen Situation und mit den unterschiedlichen Landesverordnungen sowie den landkreis-/bezirksindividuellen Umsetzungen gibt es derzeit noch keine Aussicht auf einen normalen Trainingsablauf und Turniere.

Zudem gibt es seitens des DTV die Empfehlung, bis Ende September auf die Durchführung von Turnieren zu verzichten.

Weil wir aber noch nicht die letzte Hoffnung aufgeben wollen und in vielen Gesprächen zugehört haben, verschieben wir alle für den September geplanten Landesmeisterschaften in Absprache mit den ausrichtenden Vereinen auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr.

Hierzu haben schon einige Gespräche stattgefunden, manches konnte schon geklärt und in die Wege geleitet werden, wenige Details müssen noch konkretisiert werden: dann wollen wir Mitte und Ende November hoffentlich unsere letzten Landesmeister Berlin-Brandenburg des Jahres 2020 küren…

…wenn, und dies sei an dieser Stelle deutlich geschrieben, die behördlichen Vorgaben, die weitere Entwicklung der Pandemie und die Organisationsmöglichkeiten dies zulassen. Denn uns ist weiterhin die Gesundheit aller sehr wichtig und zugleich wollen wir unserer Leidenschaft für den Tanzsport bald wieder gemeinsam nachgehen.

Und wir hoffen zugleich, dass die Rahmenmöglichkeiten bald wieder mehr und vor allem Training für alle ermöglichen, ein weitgehend normales Vereinsleben stattfinden kann sowie dann auch wieder Tanz-Turniere ab Oktober in Berlin und Brandenburg durchgeführt werden dürfen und können..

Die Präsidien
Landestanzsportverband Berlin und Landestanzsportverband Brandenburg
... Weiterlesen ...See Less

3 weeks ago  ·  

Der DTV informiert: ... Weiterlesen ...See Less

4 weeks ago  ·  

Das ganz besondere Engagement!!! DANKE!

TANZEN GEGEN DIE EINSAMKEIT
Andrea und Cassio Redlich, ein Turniertanzpaar des TSC Rot Gold Potsdam/LTV Brandenburg, leben das Tanzen. So sind sie nicht nur auf dem Tanzparkett unterwegs, sondern haben sich seit dem Jahr 2018auch zur Aufgabe gemacht, das Leben von Senioren unter dem Motto „Tanzen im Sitzen“ regelmäßig tänzerisch zu begleiten und zu gestalten. In der Alloheim Senioren-Residenz „Haus am Peetzsee“ im brandenburgischen Grünheide bieten die beiden den Bewohnern seitdem mit viel Leidenschaft musikalische Erinnerungen und Lebensfreude, eingebettet in die Musik etlicher Jahrzehnte.
Doch seit März 2020 hat sich ihr Leben, so wie das Leben aller in der Gesellschaft, im Zuge der Corona-Krise schlagartig verändert:Der reguläre Trainingsbetrieb wurde eingestellt, Tanzturniere wurden abgesagt und auch die liebgewonnenen Treffen im Seniorenheim sind nun aufgrund der aktuellen Kontaktbeschränkungen nicht möglich.
Nun aber haben Andrea und Cassiounter dem Motto „Tanzen gegen die Einsamkeit“ am 17. April eine Tanzserie der besonderen Art vor dem Haus am Peetzsee gestartet.Unter strengen hygiene- und abstandskonformen Sicherheitsauflagen gab es eine tänzerische Vorführung eines Standard- Tanzmedleys durch die beiden. „Wir wollten gerade den Senioren etwas bieten. Sie sind im Moment doch sehr auf sich gestellt.“, schildertCassio Redlich. Die Bewohner der Residenz konnten auch sehr aktiv daran teilnehmen. Unter Anleitung von Andrea und Cassio auf dem Vorplatz vor dem Gebäude tanzten einige Senioren auf ihren Balkonen, andere schwangen von ihren Fenstern aus Tücher. Zum Abschluss wurde gemeinsam ein Abschiedswalzer nach altbekannter Musik gestaltet, der allen Beteiligten sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird. „Das Lächeln und der Applaus der Senioren und Pflegekräfte waren der schönste Lohn, der mit keinem Geld aufzuwerten ist.“, so Cassio im Anschluss an den Auftritt.
„Tanzen gegen die Einsamkeit“ wird von Andrea und Cassio bis in den Mai hinein vor weiteren Seniorenresidenzen des Landes Brandenburg fortgeführt. Sieben Termine stehen schon fest, u.a. in Brandenburg/Havel und Potsdam. Dazu touren die beiden eigens mit ihrem Wohnmobil „Betty“ durchs Land – aus Solidarität und Menschlichkeit für die Generation Menschen, die unser heutiges Leben erst möglich gemacht hat, die Generation unserer Eltern und Großeltern. Eine großartige Idee und tolle Aktion unserer beiden Tanzfreunde, um statt einsam – trotz Abstand – gemeinsam durch die Krise zu tanzen und Lebensfreude zu erhalten...bis das gewohnte Leben mit Vereinssport, Tanzturnieren und Treffen liebgewonnener (Tanz-)Freunde wiederkehrt!
Stephan Schulze , Landessportwart und 2.VS Rot-Gold Potsdam
... Weiterlesen ...See Less

3 months ago  ·  

Sage es weiter 🙂

Aktuelles

LM-Verschiebung auf November

Liebe Tanzsportler in Berlin und Brandenburg, in der aktuellen Situation und mit den unterschiedlichen Landesverordnungen sowie den landkreis-/bezirksindividuellen Umsetzungen gibt es derzeit noch keine Aussicht auf einen normalen Trainingsablauf und Turniere. Zudem gibt es seitens des DTV die Empfehlung, bis Ende September auf die Durchführung von Turnieren zu verzichten. Weil wir aber noch nicht die …