Rücktritt Pressewart

Der Pressewart des LTV Brandenburg, Hr. Helmut Lindmair, ist mit Wirkung vom 05.08.2020 von seinem Amt zurück getreten. Ein Nachfolger wird auf der kommenden Vorstandssitzung benannt.

Joachim Bodanowski
(Präsident LTV Brandenburg)

Keine gemeinsamen Landesmeisterschaften Berlin-Brandenburg im Jahr 2020 / zentrales Berliner Turnier Ende November

Seit einigen Jahren ermitteln die Tanzsportler in der Region Berlin-Brandenburg gemeinsam ihre jeweiligen Landesmeister. Es tanzt zusammen, was auch sonst vieles gemeinsam hat. Aber in Pandemie-Zeiten hat sich die Grenze zwischen den beiden Bundesländern – mit regional unterschiedlichen Ereignissen und Verordnungen – zu einer großen Herausforderung entwickelt. Denn nicht überall sind die Trainingsmöglichkeiten gleich, geschweige denn, dass überall in der Metropolregion Turniere einheitlich durchgeführt werden könnten. Beide Landestanzsportverbände haben mit den jeweiligen Ansprechpartnern auf Länderebene eigene und damit unterschiedliche Konzepte und Absprachen treffen müssen. Somit sind gemeinsame Landesmeisterschaften im Jahr 2020 sehr schwer zu realisieren.

Das Präsidium des LTV Brandenburg hat sich daher entschieden, den geplanten Meisterschaftstag am 14. November in Frankfurt/Oder abzusagen und generell keine brandenburgischen Landesmeisterschaften 2020 durchzuführen.

Im LTV Berlin waren in der ersten September-Hälfte die Vereinsvertreter aufgerufen, mit den Trainern und aktiven Leistungssportlern zu besprechen, ob ein LM-ähnliches Turnier von den Berliner Tanzpaaren gewünscht sei. Diese Ergebnisse wurden zur Sitzung der Berliner Vereinssportwarte in der vergangenen Woche zusammengetragen und zeigen, dass eine deutliche Mehrheit dies befürwortet.
Daher wird das Präsidium des LTV Berlin nun in den kommenden Tagen konkrete Planungen für einen “Berlin-Cup” (Arbeitstitel) am letzten November-Wochenende beginnen. Zu diesen Turnieren sind nur Paare Berliner Vereine zugelassen. Und auch für die Paare der D/C-Klassen wird eine Alternative zu dem Turniertag am 14. November erarbeitet.

Thorsten Süfke
(Präsident LTV Berlin)

Joachim Bodanowski
(Präsident LTV Brandenburg)

LM-Verschiebung auf November

Liebe Tanzsportler in Berlin und Brandenburg,

in der aktuellen Situation und mit den unterschiedlichen Landesverordnungen sowie den landkreis-/bezirksindividuellen Umsetzungen gibt es derzeit noch keine Aussicht auf einen normalen Trainingsablauf und Turniere.

Zudem gibt es seitens des DTV die Empfehlung, bis Ende September auf die Durchführung von Turnieren zu verzichten.

Weil wir aber noch nicht die letzte Hoffnung aufgeben wollen und in vielen Gesprächen zugehört haben, verschieben wir alle für den September geplanten Landesmeisterschaften in Absprache mit den ausrichtenden Vereinen auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr.

Hierzu haben schon einige Gespräche stattgefunden, manches konnte schon geklärt und in die Wege geleitet werden, wenige Details müssen noch konkretisiert werden: dann wollen wir Mitte und Ende November hoffentlich unsere letzten Landesmeister Berlin-Brandenburg des Jahres 2020 küren…

…wenn, und dies sei an dieser Stelle deutlich geschrieben, die behördlichen Vorgaben, die weitere Entwicklung der Pandemie und die Organisationsmöglichkeiten dies zulassen. Denn uns ist weiterhin die Gesundheit aller sehr wichtig und zugleich wollen wir unserer Leidenschaft für den Tanzsport bald wieder gemeinsam nachgehen.

Und wir hoffen zugleich, dass die Rahmenmöglichkeiten bald wieder mehr und vor allem Training für alle ermöglichen, ein weitgehend normales Vereinsleben stattfinden kann sowie dann auch wieder Tanz-Turniere ab Oktober in Berlin und Brandenburg durchgeführt werden dürfen und können.

Die Präsidien
Landestanzsportverband Berlin und Landestanzsportverband Brandenburg

Trainingsbetrieb ab 28.05.2020

Nach der Pressekonferenz unserer Landesregierung von gestern werden wir ab Donnerstag den 28.5. wieder unseren Sport in Hallen ausüben können. Wichtig: Jeder Verein muss ein für seinen Betrieb und Raumgrösse zugeschnittenes Personenschutz und Hygienekonzept bereithalten. Wenn ihr kommunale Räume nutzt, stellt sicher, ab wann die Kommune diese wieder zur Verfügung stellt. Klärt weiter, ob das Schutz und Hygienekonzept bei der zuständigen Ordnungsbehörde vorgelegt werden muss, oder nur bereitgehalten werden soll. Auf jeden Fall werdet ihr die Teilnehmer am Training zum Zwecke möglicher Infektionsketten-Rückverfolgung festgehalten und speichern müssen. Fertigt hierzu auch eine dementsprechende Datenschutzerklärung. Beratung und Unterstützung zur Erstellung Eures Hygienekonzeptes bekommt ihr bei Eurem Pressewart. Sobald die Verordnung im BRAVORS steht, werde ich Euch weiter informieren.

Teilnahmemeldung DM/DC/DP

Der Sportwart bittet alle Paare, die zu einer DM/DC/DP fahren wollen, um aktive und rechtzeitige Meldung, damit Startvorraussetzungen (z.B. Teilnahme an der Landesmeisterschaft / Anzahl der Ranglisten) überprüft werden können.

Auslandsstartgenehmigungen

Für Turniere im Ausland bei Überschneidung mit einer Deutschen Meisterschaft/einem Deutschland Pokal wird keine Auslandsstartgenehmigung erteilt.

An Wochenenden, an welchen eine Deutsche Meisterschaft bzw. ein Deutschlandpokal stattfindet, wird für WDSF Turniere und andere Turniere im Ausland in derselben Altersgruppe und Startklasse keine Auslandsstartgenehmigung erteilt.

Quelle: Bundessportwart Michael Eichert